Zum Inhalt
Z-UK

Zer­ti­fi­kat für Unterstützte Kom­mu­ni­ka­ti­on

Hier finden Sie In­for­ma­ti­onen zum Zer­ti­fi­kat für Unterstützte Kom­mu­ni­ka­ti­on (Z-UK).

Das Zer­ti­fi­kat ist ein Angebot der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten in Ko­ope­ra­ti­on mit der Ge­sell­schaft für Unterstützte Kom­mu­ni­ka­ti­on e. V. (GesUK).

Die Pilotphase endet im Win­ter­se­mes­ter 2020/2021. 

UK ist mehr als eine Mode – Setzen wir den langfristigen Trend!


So erreichen Sie uns

Kontakt und In­for­ma­ti­onen

E-Mail: zuk.fk13tu-dortmundde
 

An­sprech­part­ner*innen

Weitere In­for­ma­ti­onen


Dort­mund 2017 - 500 Jahre nach Luther

95 Thesen zu Unterstützter Kom­mu­ni­ka­ti­on

„Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Kirchentür der Schlosskirche in Wittenberg gehängt und damit für Wandel und Veränderung in der Ge­sell­schaft gesorgt.

Im November 2017 haben drei Verfasserinnen 95 Thesen zu Unterstützter Kom­mu­ni­ka­ti­on (UK) aufgestellt und auf dem in Dort­mund stattfindenden Kongress der Ge­sell­schaft für Unterstützte Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­öf­fent­licht. Die Verfasserinnen Kathrin Lemler (un­ter­stützt kommunizierende Erziehungswissenschaftlerin), Adelheid Horneber (Lehrerin an ei­nem Förderzentrum) und Britta Godow (Mutter eines un­ter­stützt kommunizierenden Jugend­lichen) wol­len mit ihren Thesen zum Nachdenken anregen, auf Chancen und He­raus­for­de­run­gen der UK hinweisen und die breite Öf­fent­lich­keit auf UK aufmerksam ma­chen. Sie fordern, dass UK selbst­ver­ständ­lich wird und die Ge­sell­schaft/ Politik ent­spre­chende Maß­nahmen ergreift. Mit ihren Thesen soll jeder Einzelne erkennen, was er sowohl im Kleinen als auch im Großen bewirken kann.

Über 250 Kongressteilnehmer*innen unterstützten die Forderungen durch ih­re Unterschrift. Unterstützen auch Sie die 95 Thesen zu Unterstützter Kom­mu­ni­ka­ti­on und tragen Sie zur Verbreitung bei!“

Die 95 Thesen haben wir als Quasi-Zitat untenstehend für Sie zum aufklappen und er­kun­den bereitgestellt. Alternativ kön­nen Sie die Thesen als Flyer oder Poster auf der Web­sei­te der GesUK abrufen.

  • UK ist ein Menschenrecht.
    • Bestehen wir darauf!
  • UK braucht ein Menschenbild von Gleichstellung.
    • Sehen wir UKler auf Augenhöhe!
  • UK heißt Ler­nen.
    • Gewähren wir UKlern ihr Recht auf Bil­dung!
  • UK er­mög­licht sinnvolle Tätigkeit.
    • Schaffen wir UKgerechte Ar­beits­be­din­gungen!
  • UK er­mög­licht autonom zu wohnen.
    • Lassen wir UKlern freie Wahl der Wohnform!
  • UK benötigt Zeit.
    • Fordern wir angemessene Personalschlüssel!
  • UK kostet.
    • Finanzieren wir langfristige Be­ra­tung und Interventionen!
  • UK braucht Expert[*inn]en in eigener Sache.
    • Machen wir UKler kompetent!
  • UK braucht Familie.
    • Beziehen wir Angehörige mit ein!
  • UK braucht Lehrer*innen.
    • Verankern wir UK in der Lehrerausbildung!
  • UK braucht Mit­ar­bei­ten­de in Therapie, Schule, Wohn-, Freizeit- und Arbeitsbereich.
    • Bilden wir fort!
  • UK braucht Wis­sen­schaft und For­schung.
    • Forschen wir!
  • UK irritiert.
    • Sorgen wir für Ver­ständ­nis in der Ge­sell­schaft!
  • UK weckt Neugier.
    • Tragen wir UK in die Öf­fent­lich­keit!
  • UK bewirkt eine eigene Meinung.
    • Lassen wir UKler selbst ent­schei­den!
  • UK befähigt sich selbst zu vertreten.
    • Erkennen wir die Mündigkeit von UKlern an!
  • UK gibt Kon­trol­le.
    • Lassen wir UKler über ihr Leben be­stim­men!
  • UK ist persönlich.
    • Unterstützen wir Unikate!
  • UK bedeutet mehr als „Hunger, Pippi, kalt“.
    • Lassen wir UKler fragen, kommentieren und diskutieren!
  • UK gibt Selbständigkeit.
    • Denken und Sprechen wir nicht für UKler!
  • UK macht verantwortlich.
    • Erlauben wir UKlern aus Fehlern zu lernen!
  • UK gibt Autonomie.
    • Lassen wir UKler von Kindheit an mündig wer­den!
  • UK durchbricht den Fürsorgegedanken.
    • Rebellieren wir!
  • UK braucht Be­ra­tung auf Augenhöhe.
    • Verankern wir Peer-Be­ra­tung!
  • UK ist Empowerment.
    • Lassen wir UKler sich selbst helfen!
  • UK heißt Ent­wick­lung.
    • Fördern wir lebenslang!
  • UK wirkt nach­hal­tig.
    • Fangen wir früh an!
  • UK ist nie zu spät.
    • Geben wir nie auf!
  • UK wächst.
    • Düngen wir mit Begeisterung, Kom­pe­tenz und echtem In­te­res­se­!
  • UK zeigt den Charakter.
    • Respektieren wir die Facetten der Men­schen!
  • UK fördert Individualität.
    • Lassen wir Persönlichkeiten wachsen!
  • UK bedarf Diagnostik.
    • Beurteilen wir richtig!
  • UK braucht Zutrauen.
    • Vertrauen wir: UKler wol­len kommunizieren!
  • UK ist ein Unterrichtsprinzip.
    • Lassen wir UKler aktiv mitarbeiten!
  • UK impliziert Schriftsprache.
    • Bringen wir UKlern lesen und schreiben bei!
  • UK heißt auch Schriftsprache.
    • Befähigen wir UKler sich unbegrenzt auszudrücken!
  • UK ist kein Schonraum.
    • Fordern wir UKler!
  • UK fordert Gesprächskultur.
    • Fördern wir Kultur!
  • UK ist keine Kuschel-Pädagogik.
    • Kritisieren wir UKler konstruktiv!
  • UK fordert Leistung.
    • Bestärken wir UKler zur aktiven Partizipation!
  • UK ist keine Erziehungsmaßnahme.
    • Nehmen wir nie Kommunikationshilfen weg!
  • UK bedeutet Unabhängigkeit.
    • Lassen wir los!
  • UK benötigt Unter­stüt­zung.
    • Agieren wir als förderliche Kommunikationspartner!
  • UK ist interpretierbar.
    • Üben wir uns in Co-Konstruktion!
  • UK erfordert kein Mitleid.
    • Begegnen wir UKlern mit Empathie!
  • UK braucht Geduld.
    • Warten wir ab!
  • UK strengt an.
    • Wertschätzen wir diese Mühe!
  • UK gehört zum Alltag.
    • Schaffen wir Gelegenheiten zur Kom­mu­ni­ka­ti­on!
  • UK arbeitet multimodal.
    • Erhöhen wir die Effektivität durch viele UK-Kanäle!
  • UK bedeutet spannende Inhalte.
    • Machen wir Lust auf Kom­mu­ni­ka­ti­on!
  • UK ist Hightech.
    • Integrieren wir neue Technologien!
  • UK ist vielfältig.
    • Nut­zen wir das gesamte Spektrum an Kommunikationshilfen!
  • UK ist mehr als Tech­nik.
    • Erkennen wir kleinste Zeichen!
  • UK macht eigensinnig.
    • Bestücken wir Kommunikationshilfen mit Schimpfwörtern!
  • UK erfordert Kreativität.
    • Laminieren wir das Gerät heiß!
  • UK bietet Chancen.
    • Entdecken wir die Vielfalt!
  • UK ist Teilhabe.
    • Schließen wir niemanden aus!
  • UK bringt zum Reden.
    • Hören wir zu!
  • UK gibt Selbstbewusstsein.
    • Stärken wir Men­schen!
  • UK überwindet Grenzen.
    • Reißen wir Mauern nieder!
  • UK braucht Entdecker[*innen].
    • Betreten wir Neuland!
  • UK stimmt optimistisch.
    • Gestalten wir die Zukunft!
  • UK hat Kraft.
    • Nut­zen wir ih­re Power!
  • UK knüpft Freund­schaften.
    • Kommen wir einander näher!
  • UK knüpft Netzwerke.
    • Setzen wir alle an einen Tisch!
  • UK ver­bin­det weltweit.
    • Ler­nen wir voneinander!
  • UK zeigt Können.
    • Lassen wir uns überraschen!
  • UK ist ein Gewinn.
    • Profitieren wir vom Anderssein!
  • UK macht Schule.
    • Leben wir UK überall, nicht nur in der Schule!
  • UK ist im Wandel.
    • Bleiben wir offen für Neues!
  • UK mischt sich ein.
    • Nehmen wir jede Äußerung ernst!
  • UK spricht viele Sprachen.
    • Ler­nen wir Fremdsprachen!
  • UK heißt Gemeinschaft.
    • Erleben wir Interaktion und Beziehung!
  • UK ist mehr als eine Mode.
    • Setzen wir den langfristigen Trend!
  • UK steckt an.
    • Bringen wir sie unter die Leute!
  • UK braucht keinen Papst.
    • Profitieren wir vom Wissen und Ideen vieler Köpfe!
  • UK ist Bekenntnis.
    • Predigen wir Respekt und Zutrauen!
  • UK nutzt Erfahrung.
    • Tauschen wir uns un­ter­ei­nan­der aus!
  • UK macht Spaß.
    • Lachen wir ge­mein­sam!
  • UK macht kreativ.
    • Schaffen wir Kunstwerke!
  • UK ermutigt.
    • Betonen wir Tops statt Flops!
  • UK bedeutet Teamwork.
    • Packen wir es ge­mein­sam an!
  • UK macht Mut.
    • Wagen wir Neues!
  • UK ist verständlich.
    • Hören wir auf zu raten!
  • UK erfordert Beharrlichkeit.
    • Seien wir stur!
  • UK braucht Struk­tur.
    • Gehen wir sys­te­ma­tisch vor!
  • UK akzeptiert Un­ter­schie­de.
    • Standardisieren wir nicht zu sehr!
  • UK ist begrenzt.
    • Fördern wir Denken und Sprache im Kopf!
  • UK ist verschieden.
    • Scheren wir nicht alle über einen Kamm!
  • UK bedeutet zweifeln.
    • Ler­nen wir dazu!
  • UK ist wie Marathonlaufen.
    • Halten wir durch!
  • UK fordert Kompromisse.
    • Streiten wir!
  • UK verändert.
    • Verlassen wir gewohnte Pfade und Positionen!
  • UK ist rebellisch.
    • Freuen wir uns über Widerstand!
  • UK schafft Ar­beit.
    • Langeweilen wir uns nie wieder!

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.