Zum Inhalt

Dr. Caterina Schä­fer


Lehre & For­schung

  • Bewegter Förderunterricht (MA SF)
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Eltern ge­stal­ten (MA SF)
  • Forschendes Ler­nen: Virtual Reality Moves - Bewegung im di­gi­ta­len Lernlabor (BA SF)
  • Bewegungserleben in der Virtuellen Realität
  • Forschendes Ler­nen
  • Bewegung als Medium des Lernens
  • Psychomotorische Entwicklungsbegleitung
  • Zu­sam­men­arbeit mit Eltern

In­for­ma­ti­onen zum aktuellen For­schungs­pro­jekt von Caterina Schä­fer finden Sie auf unserer Projektseite.

Lipinski, Kim; Rohse, Dorina & Schä­fer, Caterina (2021). Das hat mich sehr nach­hal­tig be­ein­druckt. Erleben von Virtual Reality - ein The­ma für die Psychomotorik? In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 44 (1), 42-44. Online abzurufen unter www.reinhardt-journals.de/index.php/mot/article/view/153206/5605, zuletzt geprüft am 11. Januar 2021.

Schä­fer, Caterina; Lipinski, Kim; Weber, Anna-Carolin & Wiesche, David (2020). Virtual Reality Moves. Bewegung im di­gi­ta­len Lernlabor. AVRIL 2020 Gold Paper, aus­ge­wählt vom Arbeitskreis VR/AR-Learn­ing der GI-Fachgruppen Bildungstechnologien und VR/AR in Zu­sam­men­arbeit mit dem Stif­ter­ver­band. Online abzurufen unter w3.uni-potsdam.de/vrarl/wp-content/uploads/2020/10/AVRiL2020_paper_gold.pdf.

Lipinski, Kim; Schä­fer, Caterina; Weber, Anna-Carolin & Wiesche, David (2020). Virtual Reality Moves – Interdisziplinäre Lehrkonzeption zur Ent­wick­lung einer forschenden Haltung mittels Bewegung in, mit und durch Virtual Reality. In: Fischer, Britta & Paul, Anja (Hrsg.). Lehren und Ler­nen mit und in di­gi­ta­len Me­di­en im Sport. Grund­la­gen, Konzepte und Praxisbeispiele zur Sportlehrerbildung (Schriftenreihe des Centrums für Bil­dungs­for­schung im Sport (CeBiS), Bd. 18, 1. Auflage, Bd. 18). Wiesbaden: Springer Verlag, 207–229. Online abzurufen unter link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-25524-4_11, zuletzt geprüft am 6. Januar 2021.

Schä­fer, Caterina (2020). Bewegte Elternzusammenarbeit – Beziehungen zu Familien mit und ohne Worte ge­stal­ten. In: nifbe (Hrsg.). Zu­sam­men­arbeit mit vielfältigen Familien (1. Auflage). München: Verlag Herder, 155–162.

Schä­fer, Caterina (2020). Gendersensibilisierung in psychomotorischen An­ge­boten der Offenen Kin­der- und Jugendarbeit. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 43 (2), 66–68. DOI: 10.2378/mot2020.art12d.

Schä­fer, Caterina (2019). Beziehungsgestaltung in der psychomotorischen Begleitung von Familien. In: Krus, Astrid & Hammer, Richard (Hrsg.). Wir bewegen was! Spielräume psychomotorisch ge­stal­ten. Lemgo: Verlag Aktionskreis Psychomotorik, 105–114.

Schä­fer, Caterina (2018). Miteinander, gegeneinander und füreinander. Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik bei Kindern mit einer körperlichen Be­ein­träch­ti­gung. In: Heilpädagogik - Fach­zeitschrift der Heilpädagogischen Ge­sell­schaft Österreich 61 (1), 37–39.

Schä­fer, Caterina (2018). Rezension: Welsche, Mone: Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik. In: UK & For­schung 41 (3), 146. DOI: 10.2378/motorik2018.art26d.

Schä­fer, Caterina (2018). Rezensionen: Beins, Hans Jürgen; Lensing-Conrady, Rudolf; Wolf, Guido: Von Sinnen. Impulse und Interventionen für Meetings, Work­shops, Konferenzen. Ein Methodenbuch. Verlag modernes lernen, Dort­mund, 2017. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 41 (1), 37. DOI: 10.2378/mot2018.art09d.

Schä­fer, Caterina (2018). Wir wurden als Familie gestärkt. Empirische Studie zur bewegungsorientierten För­de­rung der Interaktion und Le­bens­zu­frie­den­heit von Familien. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 41 (3), 131–140. DOI: 10.2378/mot2018.art23d.

Schä­fer, Caterina (2017). Bewegte Familienzeit. Empirische Studie zur För­de­rung der Interaktion und Le­bens­zu­frie­den­heit von Familien durch ein präventives Bewegungsangebot (Dissertation). Dort­mund: Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek Dort­mund. DOI: 10.17877/DE290R-18152.

Cremer, Ute; Hampel, Ute & Schä­fer, Caterina (2016). Es ist normal verschieden zu sein. Psychomotorische Brücken zur Inklusion und Partizipation. In: Jessel, Holger (Hrsg.). Lehren und Ler­nen in der Psychomotorik. Werkstattberichte aus der Lehrqualifikation der Deut­schen Akademie für Psychomotorik. Lemgo: Verlag Aktionskreis Psychomotorik, 57–80.

Schä­fer, Caterina (2016). Bewegte Familienzeit. Psychomotorik mit Familien in Kita und Schule. In: Krus, Astrid & Jessel, Holger (Hrsg.). Sich bewegen kann doch jeder! 40 Jahre Aktionskreis Psychomotorik e.V.. Lemgo: Verlag Aktionskreis Psychomotorik, 67–71.

Teschke, Karina; Schä­fer, Caterina & Südkamp, Anna (2016). Zur Be­deu­tung von Bewegung in Sozialtrainings für die Grund­schule. Eine Analyse von drei be­ste­henden Sozialtrainings. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 39 (4), 182. DOI: 10.2378/mot2016.art33d.

Schä­fer, Caterina (2015). Fi­nan­zie­rung von psychomotorischen An­ge­boten. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 39 (1), 37. DOI: 10.2378/mot2016.art08d.

Schä­fer, Caterina (2015). Tiere auf unserem Schulweg. Psychomotorische Spiele zur Stär­kung des Wir-Gefühls in Schulklassen. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 38 (2), 77. DOI: 10.2378/mot2015.art14d.

Reppenhorst, Sophie & Schä­fer, Caterina (2013). Bewegte Familienzeit für alle im Familienzentrum. In: Krus, Astrid & Jessel, Holger (Hrsg.). Psychomotorik im Bildungskontext. Lemgo: Verlag Aktionskreis Psychomotorik, 151–159.

Reppenhorst, Sophie & Schä­fer, Caterina (2013). Eltern und Kin­der raufen (sich) zu­sam­men. Ein präventives Bewegungsangebot zur För­de­rung der Lebensqualität und Interaktion von Familien. In: Richter-Mackenstein, Joseph & Eckert, Amara (Hrsg.). Familie und Organisation in Psychomotorik und Motologie. Darmstadt: WVPM, 73–86.

Schä­fer, Caterina (2013). Der Umgang mit unserem Kind ist entspannter. In: Neue Caritas 114 (2), 22–24. Online abzurufen unter www.caritas.de/neue-caritas/heftarchiv/jahrgang2013/artikel/der-umgang-mit-unserem-kind-ist-entspann, zuletzt geprüft am 12. Januar 2021.

Schä­fer, Caterina (2013). Oh Julia, wo bist Du? Was ist auffällig, was normal? In: Was uns bewegt (27), 3.

Reppenhorst, Sophie & Schä­fer, Caterina (2012). Bewegte Familienzeit: Das Praxis- und For­schungs­pro­jekt „Bewegung im Fluss“ zur präventiven För­de­rung von Familien. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit 35 (1), 2–14.

  • Lipinski, Kim; Schä­fer, Caterina; Weber, Anna-Carolin & Wiesche, David (2020, De­zem­ber): Forschendes Ler­nen von Lehramtsstudierenden an der Schnitt­stelle von Bewegung und virtueller Realität. Online-Vor­trag, CeLeB Tagung der Uni­ver­si­tät Hildesheim: Bil­dung in der di­gi­ta­len Welt: Welche Kom­pe­ten­zen benötigen Schü­ler­in­nen und Schüler, Lehrkräfte und Dozierende in der Lehrkräftebildung?
  • Schä­fer, Caterina & Weber, Anna-Carolin (2020, September): Virtual Reality Moves – Bewegung im di­gi­ta­len Lernlabor. Online-Vor­trag, Tag des VR/AR Learn­ing 2020, Arbeitskreis der Ge­sell­schaft für In­for­ma­tik, Fachgruppen Bildungstechnologien & VR/AR.
  • Schä­fer, Caterina (2019, September): Ein bewegter Übergang – Be­deu­tung von Bewegung für kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse. KreisSportBund & Stadt Viersen, Viersen.
  • Schä­fer, Caterina & Schä­fer, Matthias (2019, März): Family time in motion. Movement-oriented concept for promoting interaction within families. Department of Psychology Faculty of Education, Usti nad Labem (Czech).
  • Schä­fer, Caterina (2019, Februar): Bewegte Familienzeit – Beziehungen zu Familien ge­stal­ten und Transitionen von Kita in Schule begleiten. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen. Humbold-Uni­ver­si­tät zu Berlin, Berlin.
  • Schä­fer, Caterina (2018, De­zem­ber): Bewegte Familienzeit – Die Beziehungen zu Familien mit und ohne Worte ge­stal­ten, Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Bamberg.
  • Schä­fer, Caterina (2018, November): Und – alles fit bei euch? Be­deu­tung von Gesundheit und Bewegung für Familien in Bil­dungs­ein­richt­ungen. Fachforum Familienbildung. Stadt Herne, Herne.
  • Schä­fer, Caterina (2018, August): Füreinander, mit­ei­nan­der, gegeneinander – Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik in der Zu­sam­men­arbeit mit Men­schen mit Be­hin­derung. Berufsqualifikation Psychomotorik dakp. Seoul Community Rehabilitation Center, Seoul (Korea).
  • Schä­fer, Caterina (2015, Mai): Bewegte Familienzeit. Qualitätszirkel Kita – Sportverein 2015. 10 Jahre Bewegungskindergarten im Hochsauerlandkreis. Kreissportbund Hochsauerlandkreis, Meschede.
  • Schä­fer, Caterina (2014, September): Bewegte Familienzeit – Mit Einfachheit begeistern. Thementag für ehrenamtliche Mit­ar­bei­ten­de des SOS-Kinderdorfs Berlin-Moabit, Berlin.
  • Schä­fer, Caterina (2014, Juni): Feuer fangen – Wie Emotionen und Bewegung unsere Ent­wick­lung fördern. Vergabe der Berufswahl-SIEGEL durch die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen, Bochum.
  • Schä­fer, Caterina (2013, November): Bewegte Familienzeit – Psychomotorik für die ganze Familie. Fachtagung des Zentrums für heilpädagogische Kin­der-, Jugend- und Familienarbeit, Saarbrücken.
  • Schä­fer, Caterina (2013, Januar): Eltern und Kin­der raufen (sich) zu­sam­men. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Vereinigung für Psychomotorik und Motologie, Darmstadt.
  • Schä­fer, Caterina (2012, September): Bewegung im Fluss: Familienorientierte Bewegungsförderung in der Kin­der und Jugendhilfe. 5. Mainzer Werkstattgespräche, Bundesverband katholischer Ein­rich­tun­gen und Dienste der Erziehungshilfen / Katholische Hoch­schu­le, Mainz.
  • Schä­fer, Caterina (2011, De­zem­ber): Sportpädagogische Implikationen in der Erziehungs- und Jugendhilfe – Familienorientierte Bewegungsförderung. Jahrestagung der Deut­schen Ge­sell­schaft für Erziehungswissenschaften, Dort­mund.
  • Schä­fer, Caterina (2010, Januar): Bewegung im Fluss – Familienorientierte Bewegungsförderung in der Kin­der- und Jugendhilfe. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Vereinigung für Psychomotorik und Motologie, Bochum.

 

  • Vertreterin der promovierten Nach­wuchs­wissen­schaft­ler*innen im Board der Research Academy Ruhr (RAR) der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr)

  • 2. Vorsitzende Förderverein Bewegungsambulatorium an der Uni­ver­si­tät Dort­mund e. V.

  • Deutsche Ge­sell­schaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)
  • Wissen­schaft­liche Vereinigung für Psychomotorik und Motologie (WVPM)
  • Deutsche Akademie – Aktionskreis Psychomotorik (DAKP)
  • 2019: Marte Meo Practitioner, Silvia Bender-Joans, Wetter (Hessen)
  • 2015 - 2017: Lehrqualifikation Psychomotorik, Deutsche Akademie für Psychomotorik, Lemgo
  • 2007 - 2008: Zusatzqualifikation Psychomotorik, Rheinische Akademie, Bonn
  • motorik – Zeitschrift für Psychomotorik in Ent­wick­lung, Bil­dung und Gesundheit

Aus­bil­dung und Praxiserfahrung

  • seit 09/2020
    Vertretungsprofessorin für Soziale Teilhabe und Inklusion, Fach­ge­biet An­ge­wand­te Sozial­wissen­schaf­ten an der FH  Dort­mund
  • seit 08/2018
    Akademische Rätin (auf Zeit) am Fach­ge­biet Körperliche und Motorische Ent­wick­lung, Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten an der TU Dort­mund
  • 04/2018 - 09/2018
    Lehrbeauftragte für Bildungs- und Sozial­wissen­schaf­ten an der Carl von Ossietzky Uni­ver­si­tät Oldenburg
  • 10/2017 - 09/2018
    Lehrkraft für be­son­de­re Aufgaben am Fach­ge­biet Körperliche und Motorische Ent­wick­lung an der TU Dort­mund
  • 09/2016 - 02/2017
    Lehrbeauftragte für Soziale Ar­beit an der Ev. Hoch­schu­le Westfalen-Lippe in Bochum
  • 04/2014 - 09/2017
    Lehrbeauftragte für Bewegungserziehung und -therapie in Rehabilitation und Pädagogik bei Be­hin­derung an der TU Dort­mund
  • seit 07/2013
    Psychomotoriktherapeutin beim Förderverein Bewegungsambulatorium an der Uni­ver­si­tät Dort­mund e.V.
  • seit 06/2012
    Geschäftsführende Gesellschafterin der Ruhrbewegung gemeinnützige UG (haft.) in Bochum
  • 09/2009 - 02/2019
    Lehrbeauftragte für Heilpädagogische Methodik und Intervention sowie Sozialwesen an der Kath. Hoch­schu­le NRW in Münster
  • seit 04/2009
    Freiberufliche Referentin, u.a. Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Köln; Deutsche Akademie Aktionskreis Psychomotorik Lemgo, Kreis Mettmann; Amt für Jugendhilfe und Schule, Witten
  • 08/2008 - 05/2009
    Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin am Fach­ge­biet Motorische Ent­wick­lung und frühe Hilfen, Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten an der TU Dort­mund
  • 03/2008 - 05/2012
    Pädagogische Mit­ar­bei­te­rin im Psychomotorischen Förderzentrum FluVium des St. Vincenz Jugendhilfe-Zen­trum e.V. in Dort­mund
  • 01/2010 - 10/2017
    Berufsbegleitende Pro­mo­ti­on an der TU Dort­mund. The­ma: Bewegte Familienzeit. Empirische Studie zur För­de­rung der Interaktion und Le­bens­zu­frie­den­heit von Familien durch ein präventives Bewegungsangebot.
  • 10/2003 - 07/2008
    Diplom: Rehabilitation und Pädagogik bei Be­hin­derung an der TU Dort­mund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.